Mehr als 50 Jahre Erfahrung & Know-how
Wer wir sind?

Der Geflügelschlachtbetrieb KLAASEN & Co ist auf die Schlachtung und Zerlegung von Suppenhühnern (alte Legehennen) spezialisiert. Unter unserem Markennamen PLUVERA bieten wir weltweit ein Sortiment an tiefgefrorenen Suppenhühnern und Suppenhuhnteilen an. Unsere Suppenhühner sind in ganz Europa, Zentral- und Westafrika sowie in Asien seit Jahrzehnten ein bewährtes Produkt.

Das PLUVERA Suppenhuhnfleisch eignet sich hervorragend als Grundstoff für die fleischverarbeitende Industrie. In enger Zusammenarbeit mit unseren Industriepartnern und Abnehmern suchen wir kontinuierlich nach maßgeschneiderten Produkten, die für spezielle Anwendungsbereiche und in der gewünschten Aufbereitung geeignet sind.

Das ausgeprägte „Huhn“-Aroma des Suppenhuhns, dessen feste Struktur und das Know-how unserer Mitarbeiter garantieren für die PLUVERA-Produkte unvergleichliche Anwendungsmöglichkeiten für aromatische und günstige Zubereitungen.

Dank motivierten und hochqualifizierten Mitarbeitern, kontinuierlichen technischen Innovationen, strengen Qualitätskontrollen und zuverlässigen Produkten hat sich PLUVERA zu einem international führenden Produzenten von Suppenhühnern entwickelt.

Geschichte
Unsere Wurzeln gehen auf das Jahr 1930 zurück, als Jos Klaasen und Maria Donckers den Grundstein für ein erfolgreiches und dynamisches Familienunternehmen legten. Sie begannen im kleinen Rahmen mit der Haltung von Hühnern und erwarben sich regional schnell einen guten Ruf für Hühnerfutter und Eintagsküken. Den ersten Brutkasten baute Jos Klaasen noch eigenhändig. 1939 begann sie mit einer eigenen Mühle. Der große Durchbruch gelang nach 1945, als die Kinder, und später die Enkel, die Kräfte bündelten und das Unternehmen ausbauten. 1954 wurde die N.V. KLAASEN & Co gegründet und 1960 entstand der Geflügelschlachterei, was den letzten Schritt zu einer Vermarktung eines eigenen Markenprodukts bedeutete: PLUVERA. Der Geflügelschlachtbetrieb sollte sich schnell auf die Schlachtung und Zerlegung von Suppenhühnern spezialisieren. Und 50 Jahre später ist dies noch immer der Fall...